Urban Holiday

Zusammen mit KEGG (Kleine Entdecker Ganz Groß [Geowerkstatt Leipzig e.V.]) und Filip (Dipl. Grafikdisigner, HGB Leipzig) gestalteten wir vom 27.08. bis 30.08.2012 das Ferienangebot “Urban Holiday” im Gemeinschaftsgarten Querbeet in der Hermann-Liebmann-Str. 17-19 (Volkmarsdorf/Reudnitz) an. In den drei Workshops konnten Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahre den Garten kennenlernen und sich kreativ ausleben.

Urban Holiday

Das von leben.lernen.leipzig gestaltete jeweils eintägige Angebot „Catastrophe Cooking“ richtete sich an TeilnehmerInnen zwischen 8 und 16 Jahren. Es ging um“urbanes Gärtnern”, Probleme der globalisierten Lebensmittelwirtschaft und Ernährungssouveränität – aber natürlich alles ganz praktisch, lebensnah und erlebnisorientiert: Mit Infos und Anregungen zum Tomatenanbau und dem Kochen mit Tomaten (“Wie macht man eigentlich Ketchup?) und einem selbstzusammengepflückten Mittagessen aus regionalen saisonalen Lebensmitteln am Feuerkessel.

Wir hatten 35  begeisterte Teilnehmende und eine wunderschöne Zeit im Garten.

Dank unserer Förderer war es uns möglich das Angebot zu dem geringen Teilnehmerbeitrag (2 € pro Tag) für Workshop und Mittagessen anzubieten.

Nichts desto trotz war es schwer Kids und Jugendliche in den Ferien zur Teilnahme am Workshop zu motivieren, so dass wir unseren Workshop nun – umgestaltet als Projekttag – auch für Schulklassen anbieten.

Gefördert durch die Doris-Wuppermann-Stiftung und den Verfügungsfonds Leipziger Osten sowie dem Husky Outdoor Store Leipzig, Kostbar Naturkost Leipzig, Biohof Müller/Hundert Morgen Land, Biomare Leipzig, Bio Flair Leipzig, FairKost Leipzig, Bio Bäckerei & Delikatessen Böhm Leipzig und der Klosterbäckerei Seidel Leipzig.

Vielen Dank!